Eingeladen sind alle ordentlichen Mitglieder sowie insbesondere die stimmberechtigten Vertreter der Vereine der SG Dortmund 1926

Termin: Freitag, 2. März 2018 um 19:00 Uhr

Ort: voraussichtlich (Antrag läuft) Westfalen-Kolleg, Rheinische Str. 67, DO Innenstadt-West

TOP 0 Vorbereitung

Vor bzw. während des Versammlungsbeginns: Feststellung der Anwesenheit bzw. der Stimmenzahl der Vereine durch den Bezirkskassierer wie folgt (für die Stimmenzahl gilt die fette Auszeichnung I-2018 vom 1. Januar):

TOP 1 Totenehrung

Die Vereine werden gebeten, dem Vorstand der SGDO Trauerfälle seit März 2017 anzuzeigen.

TOP 2 Berichte

Pit Schulenburg, 1. Vorsitzender
Christian Jochmann, 2.Vorsitzender
Ralf Chadt-Rausch, 1. Spielleiter
Jürgen Beckers, 2. Spielleiter
Pit Schulenburg (Wertungsreferent)
?, Schulschachreferent
Werner Wilfried Jentzsch, 1. Jugendwart
Ehrenrat
Bernfried Schultz (Bezirkskassierer)
Kassenbericht 2017 und Etatplanung 2018
Kassenprüfer, Bericht durch Reinhard Driesner (Aplerbeck) und/oder Arnd Stockhausen (Mengede)

TOP 3 Entlastung des Vorstands

TOP 4 Wahlen gemäß §§ 5.2, 6.1 und 4.7e:

5.2 Vorstand
A) 1. Bezirksvorsitzender (derzeit P. Schulenburg, keine neue Kandidatur)
B) Bezirkskassierer (derzeit B. Schultz)
C) 1. Bezirksspielleiter (bis 09.01.18 R. Chadt-Rausch, derzeit vakant)
D) 2. Bezirksspielleiter (derzeit J. Beckers)
E) Wertungsreferent (derzeit P. Schulenburg)
F) Pressewart (vakant)
G) Schulschachreferent (W. Aust, de facto vakant)

6.1 Bezirksspielausschuss (BSA)
Der Bezirksspielausschuss (BSA) besteht aus dem Spielleiter, dessen Vertreter, dem Jugendspielleiter oder ein von der Schachjugend benannten Vertreter sowie drei Beisitzern und zwei stellvertretenden Beisitzern, die von der Jahreshauptversammlung (JHV) auf drei Jahren gewählt werden. Turnusgemäß muß 2018 einer neuer BSA gewählt werden.

4.7e Kassenprüfer

Die derzeitigen Kassenprüfer Reinhard Driesner (EWA) und Arnd Stockhausen (MGD) können für ein weiteres Jahr gewählt werden. Weitere Vorschläge ggf. aus der Versammlung.

TOP 5 Ehrungen

(Anträge schriftlich oder elektronisch-schriftlich gemäß Ehrungsordnung http://sgdo.svr-schach.de/ordnungen/ehrungsordnung.pdf an den 1. Bezirksvorsitzenden bis zum 9. Februar 2018)

TOP 6 Anträge

Anträge sind schriftlich bis zum 14. Febuar 2018 einzureichen, damit sie den Vereinen mehr als 14 Tage vor der JHV zur Kenntnis gebracht werden können.

Zwei Anträge der Schachfreunde Brackel 1930 an die außerordentliche Versammlung liegen bereits vor. Sie müssen von der außerordentlichen JHV angenommen werden, damit sie fristgerecht bis zum 09.02.18 auf den Weg zum SVR-Kongreß (der eigentliche Adressat der Anträge) gebracht werden können.

TOP 7 Verschiedenes

Pit Schulenburg (1. Bezirksvorsitzender)